Stammtisch Karlsruhe – April 2019

Beschreibung

Projekte, die in der Vergangenheit mit internen Teams durchgeführt wurden, werden zunehmend ganz oder teilweise in die Hände von Contractors (Lieferanten und Dienstleistern) gegeben. Damit einher gehen zusätzliche Anforderungen an die Professionalität der Projektmanager, die diese Projekte auf Seite der Contractors durchführen. Projektmanager brauchen vermehrt vertragsrechtliche und kommerzielle Kenntnisse, was man nun unter dem Begriff „Project Business Management“ zusammenfasst.

Außerdem müssen sie neue Komplexitätsebenen meistern, insbesondere wenn Projekt-Lieferantennetze (Project Supply Networks, PSNs) entstehen, deren Dynamik und Intransparenz zu seltsamen Überraschungen führen kann.

Projektmanager brauchen neue Lösungen, wie Interessensgegensätze zwischen Vertragsparteien behandelt werden, so dass sie sich zu Projektpartnern weiterentwickeln, anstatt sich in Konflikte zu verstricken, zum Schaden des Projekts und der Beteiligten.

Der Vortrag von Oliver F. Lehmann behandelt diese Anforderungen und wie eine fundamentale Lösung aussehen sollte.

Oliver F. Lehmann war von 2013 bis 2018 Präsident des PMI Southern Germany Chapter. Beruflich ist er seit 1995 Trainer. Er ist außerdem Autor von zwei Büchern und einer Reihe von Papers zum Thema Project Business Management.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok